Lieder vom Wolgastrand - Erinnerungen an Ivan Rebroff

Ronny Weiland  

Puschkinstraße 3
19055 Schwerin

Tickets ab 25,00 €

Veranstalter: Show-Express Könnern, Neue Straße 7, 06420 Könnern, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 28,00 €

2. Kategorie

Normalpreis

je 25,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Keine Ermäßigungen.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Ein besonderes musikalisches Ereignis bietet das Programm: “Lieder vom Wolgastrand”.

Ronny Weiland, die Stimme der Extraklasse, lädt ein zu musikalischen Erinnerungen an Ivan Rebroff. Er ist eine der großen Ausnahmestimmen unserer Zeit. Beginnt er zu singen, dann erzeugt er schon ab den ersten Tönen Gänsehaut beim Zuhörer. Ein mächtiger Bass der gern immer wieder mit Ivan Rebroff verglichen wird! In seinem Programm lässt er mit dem „Wolgalied“ oder „Ich bete an die Macht der Liebe“ keine Wünsche offen! Vom Schlager, über Klassik, Musical, Volksmusik, bis hin zu modernen Klängen und immer wieder überrascht er seine Gäste mit neuen Facetten! Zu seinem umfangreichen Repertoire gehören das "Ave Maria", "Wolgaschlepper", aber auch "Katjuscha" und "Anatevka". In zahlreichen TV-Sendungen, oder mit Stars auf Tourneen war er zu Gast bei "Immer wieder Sonntag", "Musikantenstadl", "Herbstfest der Volksmusik, "Musik für Sie", "Die Krone der Volksmusik" uvm. Gemeinsame Duette mit Gaby Albrecht oder Michael Hirte wurden produziert und belegten erste Plätze in Hitparaden und zu verschiedensten Musikwettbewerben.
Seine Liebe zur Musik wurde schon im Elternhaus gefördert. Zunächst sang er wie viele Kinder in seinem Alter im Schulchor, besuchte dann die Musikschule, musizierte im Spielmannzug aber gelernt hat er was "Anständiges". Ronny wurde Steinmetz. Seine erfolgreiche Meisterprüfung bestand in der Bearbeitung eines Steines für die Dresdner Frauenkirche. Man sagt, wer ihn einmal erlebt und gehört hat, kommt nicht wieder los von dieser beeindruckenden Stimme!
Fotograf: Tristan Ladwein
Rechte: Show-Express Könnern

Ort der Veranstaltung

Schelfkirche
Puschkinstraße 3
19055 Schwerin
Deutschland
Route planen

Als erster bedeutender Kirchenneubau nach der Reformation in Mecklenburg erstrahlt die Schelfkirche in ganzer barocker Pracht. Die einzige rein barocke Kirche in Westmecklenburg beherbergt die Fürstengruft und zahlreiche weitere Kostbarkeiten in ihrem Inneren.

Die heutige Backsteinkirche geht auf einen Vorgängerbau aus dem 12. Jahrhundert zurück und wurde 1713 feierlich geweiht. Erbaut nach den Richtlinien protestantischer Kirchenbautheorie erhebt sich die Schelfkirche auf dem Grundriss eines griechischen Kreuzes. Die Turmuhr von 1863, die bereits weithin zu sehen ist, ist die älteste öffentliche Uhr Schwerins. Der Name St. Nikolais geht auf die Stadterweiterung Schwerins durch die Schelfstadt Anfang des 18. Jahrhunderts zurück.

Bis 1813 diente die Schelfkirche der herzoglichen Familie als Grablege, so findet sich hier unter anderem das Grabmal der Königin von Preußen, Sophie Luise von Mecklenburg Schwerin. Seit 2008 ist auch der historische Zugang zur Gruft durch den Altarraum wieder hergestellt. Neben den regelmäßigen Gottesdiensten finden hier auch Konzerte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern statt.